Schmetterlinge in weiß
MAIN

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

KATEGORIE


Themen



FREUNDE

hexenherz
zitrin
bordimaus
wortsucherin
samaeliv

LINKS



Ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf.
Genauer gesagt, auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik.
Gleich um die Ecke von Todesangst,
nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie.
 (Bernd das Brot)
Wenn die Worte fehlen

Ich weiß nicht ob ich die richtigen Worte habe für das was ich sagen will. Ich habe das Gefühl dass was ich dazu fühle kann man nicht in Worte fassen weil es einfach keine Worte dafür gibt.

Letzte Nacht konnt eich lange nicht schlafen und hatte deswegen eine DVD laufen. Irgendwann hat der große Held sich neben mir im Schlaf bewegt und ich habe zu ihm rüber gesehen. Das was da war...ich kann es nicht beschreiben. Mir wurde einmal mehr klar wie sehr ich diesen Mann liebe. Ich konnte nichts anderes machen ausser daliegen und meinem Mann beim schlafen zusehen. Der Anblick war unbeschreiblich. Ich lag einfach da und wusste neben mir liegt die Liebe meines Lebens. Das ist MEIN Mann und er wird es bleiben.

Ich kann es einfach nicht beschreiben, es geht nicht. Dafür existieren keine Worte.

9.5.10 09:23
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


wortsucherin / Website (9.5.10 09:52)
Vielleicht gibt es sie, die worte meine ich aber weißt du was? ich habe deinen Eintrag gelesen und, du hast ihn so wunderbar beschrieben, diesen stillen Moment...einfach schön.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
myblog.de