Schmetterlinge in weiß
MAIN

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

KATEGORIE


Themen



FREUNDE

hexenherz
zitrin
bordimaus
wortsucherin
samaeliv

LINKS



Ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf.
Genauer gesagt, auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik.
Gleich um die Ecke von Todesangst,
nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie.
 (Bernd das Brot)
Sexualität und Trauma

Ich kann es nicht. Ich kann es einfach nicht. Ich bewundere jeden so sehr der es schafft völlig normal und unbeschwert über das Thema Sexualität zu reden/zu schreiben. Ich will das auch können aber sobald das Thema aufkommt ist es dunkel in mir drin. Dann zieht sich alles zusammen und ich will mich nur noch ganz klein zusammenrollen und in irgendeine Ecke verkriechen. Generell kannich mittlerweile fast problemlos Sex haben. Das ist okay und ich habe auch Freude daran, es gefällt mir. Aber drüber reden? Absolutes Tabuthema. Es geht nicht, dann fühle ich mich nicht nur unwohl sondern will am liebsten schreien weil ich das Gefühl habe irgendwas zerreisst mich von innen.

Dann falle ich zurück ins Trauma und hab ihn wieder vor mir. Seine Stimme, seinen wiederlichen Geruch, seine Statur. Nur das Gesicht nicht. Das ist irgendwie das Gute an den Flashbacks, sein Gesicht kann ich nie sehen, wieso auch immer. Letztens hat der große Held die Bemerkung gemacht dass "es" mir wohl gefallen hat, w eil es sich zumindest danach anhörte. PENG vorbei es ging gar nichts mehr. Ich habe gezittert und geweint und fühlte mich dreckig. Wie eine kleine dumme Drecksschlampe die benutzt und beschmutzt ist.

Dann geht einfach nichts mehr dann muss ich mich irgendwo hinsetzen und mich an mir festhalten. Die Arme um meinen Körper schlingen weil ich sonst das Gefühl habe auseinander zu fallen.

Es ist ein völlig normales und alltägliches Thema aber bei mir löst es Schrecken und Ekel aus. Ich muss daran arbeiten aber selbst das entpuppt sich als schwerer als gedacht eben weil dann darüber gesprochen werden muss. Haha die Katze beißt sich in den Schwanz. Ich glaube das zu bearbeiten wird sehr unschön.

4.5.10 14:50
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mia / Website (4.5.10 16:21)
Hey...

ja da hast du recht, wenn die Ämter was von einen wollen sind sie sehr schnell und anders rum nicht... zu kotzen...

das was du geschrieben hast kommt mir bekannt vor, nur das ich dann in mich gekehrt bin total verschlossen, wie tot, warte einfach bis es vorbei ist... und dann schnell weg und duschen gehn...

LG Mia


wortsucherin / Website (6.5.10 18:03)
Hallo du,

bei mir war das ganz lange auch so, dass ich absolut nicht über dieses Thema reden kann. Ich bekam flashbacks und fühlte mich benutzt, also sehr ähnlich, wie du es schreibst. Bei mir ist es jetzt zwar so, dass ich drüber reden kann, also allgemein aber ich kann "es" nicht haben. Da geht bei mir gar nichts...
Lass dir zeit damit, wenn es dich so sehr triggert, dann geht das nicht und ich glaube, es ist nicht gut, in diesem Bereich irgend etwas zu erzwingen. Weiß der große held eigentlich, dass du darüber nicht reden kannst?
Ich glaube, das kommt mit der Zeit aber eben nicht von heute auf Morgen.

Ganz liebe grüße
wortsucherin


silver.rain (7.5.10 16:34)
Hallo wortsucherin,
ja er weiß dass es mir schwer fällt und ich sage es ihm auch immer wieder.
Er reagiert darauf auch ganz gut würde ich sagen: Er akzeptiert es und versucht zu verstehen. Versucht mir aber auch gleichzeitig zu vermitteln, dass es nicht schlimm ist darüber zu reden sondern normal.
Aber er lässt mir jede Zeit die ich brauche.

Dass es Dir ähnlich ging das mach tmir grade irgendwie Mut. Klingt das blöd? Ich meine es so, dass es mir gut tut zu hören dass ich nicht die Einzige bin die das kennt.

Liebe Grüße, silver.rain

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
myblog.de